Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Hll. Vierzehn Nothelfer in Kandel gehören.

Kandel, Erlenbach

mehr Infos


Minfeld, Freckenfeld, Winden

mehr Infos


Schaidt, Vollmersweiler, Hergersweiler, Dierbach

mehr Infos


Steinweiler

mehr Infos

Spiritualität

Anregungen für Gottesdienste und Gebete zuhause

In Zeiten von Schutzmaßnahmen zur Eindämmung einer Corona-Epidemie finden keine öffentlichen Gottesdienste in unseren Kirchen statt. Die Kirchen bleiben aber sonntags zu den eigentlich vorgesehenen Gottesdienstzeiten für das persönliche Gebet offen.

Viele sind in solchen Zeiten verunsichert, ratlos oder gar ängstlich. Manche sind einsam zuhause. Familien und Nachbarn können eine Stütze sein. So wie das Gebet immer noch für viele ein Halt ist.

Sie finden auf dieser Seite Ideen für das persönliche Gebet zuhause, alleine oder in der Familie oder online vernetzt.

Ökumenisches Gebet an Werktagen abends um 19.30 Uhr

An den Werktagen abends um 19.30 Uhr läuten die Glocken der evangelischen und katholischen Kirchen. Einen Moment innehalten und sich im Gebet mit den Kranken und den Helfern der aktuellen Krise verbinden...
Sie können beispielsweise ein „Vater unser“ beten oder das ökumenische Gebet sprechen, das Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Kirchenpräsident Dr. h.c. Christian Schad entworfen haben. Möglich ist auch, einfach einen Moment in Stille zu verharren und an die Menschen zu denken, die einem lieb sind, die krank sind oder die in dieser schwierigen Zeit in Krankenhäusern arbeiten.
Alle sind eingeladen, in dieser Zeit des Glockenläutens und des gemeinsamen Gebets eine Kerze ins Fenster zu stellen.

Kirche für Zuhause: Sonntags 10.00 Uhr
Jeden Sonntag läuten um 10.00 Uhr die Glocken der beiden Kirchen in Kandel und laden zum Gebet "Kirche für Zuhause" ein. Der Gottesdienst für daheim wird auch im Amtsblatt veröffentlicht. "Kirche für Zuhause" als Download

Links zu Gottesdiensten und Impulsen online

Livestream-Gottesdienste in der Diözese Speyer

Netzgemeinde DA_ZWISCHEN

Lesungen vom Sonntag (Kath. Bibelwerk)

Impulse zum Sonntag (katholisch.de)

Angelus-Gebet
Wenn die Kirchenglocken dreimal am Tag (am Morgen, Mittag und Abend) läuten, dann laden sie ein, für ein paar Minuten innezuhalten. Es kann das klassische Angelus-Gebet (Gotteslob 3,6) sein. Oder man kann einfach eine kurze Stille halten, ein Vater unser beten oder frei.

Gotteslob (Bet-und Gesangbuch)
Auch dort finden sich viele Gebete, Lieder und Psalmen.

Exerzitien im Alltag
Tägliche Impulse in der Fastenzeit über die Haltungen in der Vision der Pfarrei.
Jeden Montag werden Ihnen per E-Mail Impulse und geistliche Übungen für je eine Woche zugeschickt.
Anmeldung per E-Mail bei thomas.jaeger@bistum-speyer.de

Exerzitien im Alltag

Fastenzeit März/April 2020 mit Impulsen zur Vision der Pfarrei

„Siehst du etwas?

Diese Frage stellt Jesus einem blinden Mann, nachdem er dessen Augen zum ersten Mal berührt hatte (Markusevangelium 8,23). Noch sieht der ehemals blinde Mann alles verschwommen. Es braucht den zweiten Blick, um klar zu sehen.

Dabei nehmen wir als Roten Faden die Vision in den Blick, die wir in unserer Pfarrei entwickelt haben. In der Einleitung zur Vision heißt es: „Wir Christen der Pfarrei Heilige Vierzehn Nothelfer (...) haben uns mit dieser Vision eine Orientierung gegeben, auf welche Art und Weise wir künftig Kirche sein möchten. Damit wollen wir unserem Auftrag in der Kirche und in der Welt gerecht werden. Folgende innere Haltungen sind uns dabei wichtig: Offenheit, Toleranz, Lebendigkeit, Gemeinschaft, Mut, Füreinander einstehen, Grenzen akzeptieren.“

Während der Exerzitien im Alltag betrachten wir einige dieser Haltungen näher und schauen an, was diese für mich persönlich und meine Beziehung zu Gott und zu anderen bedeuten. Die Übungen, Betrachtungen und Gespräche möchten dabei helfen, Dinge vielleicht neu zu sehen, vielleicht auch kleine Teile der Vision in die Tat umzusetzen und ins Gebet zu bringen.

Leitung und Begleitung: Pastoralreferent Thomas Jäger

Ablauf:

  • Tägliche Übungen zuhause aus dem Teilnehmerheft
  • Die Übungen werden montags per E-Mail zugesandt
  • Gruppentreffen finden nicht statt. Gespräch und Austausch per Telefon oder E-Mail möglich

Anmeldung:

Friedensgebet "Zwischen-Stopp"

"Zwischen-Stopp"

Jeden zweiten Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr in der St. Pius-Kirche Kandel

So heißt das monatliche Friedensgebet in der St. Pius-Kirche in Kandel. Gemeindemitglieder laden jede und jeden dazu ein.
Das Anliegen ist, den Wunsch nach Frieden und gutem Miteinander im persönlichen Umfeld, in unseren Gemeinden und Orten und weltweit ins Gebet zu bringen.
Über Konfessions- und Religionsgrenzen hinweg.

Glaubensgesprächsabende

Gemeindereferent Markus Müller greift das von mehreren Personen und Gruppen formulierte Anliegen auf, dass es einen Rahmen bedürfe, um über den eigenen Glauben ins Gespräch zu kommen.

Hierzu lädt er in allen Gemeinden zu ersten Glaubensgesprächsabenden ein. Geplante Länge ist jeweils ca. 90-120 Minuten.

Termine 2020:

  • Donnerstag, 23.01. um 19.30 Uhr im Pfarrheim in Minfeld
  • Weitere Treffen sind geplant.Wann sie stattfinden können, ist noch nicht bekannt. Zu gegebener Zeit wird es hierzu Informationen geben.

Es ergeht hiermit herzliche Einladung an alle Interessierten, auch über die Ortsgrenzen hinweg.

Anzeige

Anzeige