Zur Landkarte Bistum

Informationen

Gemeinden

In dieser Übersicht finden Sie alle Gemeinden die zur Pfarrei Hll. Vierzehn Nothelfer in Kandel gehören.

Kandel, Erlenbach

mehr Infos


Minfeld, Freckenfeld, Winden

mehr Infos


Schaidt, Vollmersweiler, Hergersweiler, Dierbach

mehr Infos


Steinweiler

mehr Infos

Kirche St. Leo

Die Pfarrkirche in Schaidt ist nach fachmännischen Erkenntnissen und Urteilen um die Wende vom 11. zum 12. Jahrhundert zu Ehren des aus dem Elsass stammenden Papstes Leo IX. entstanden. Das älteste Schaidter Pfarrsiegel aus dem Jahr 1414 trägt bereits das Bild dieses Papstes. Urkundlich wird die Pfarrei Schaidt erstmals 1284 als solche erwähnt und gehörte in der Folgezeit bis zur Französischen Revolution zum Landkapitel Weißenburg der Diözese Speyer.

Im 19. Jahrhundert wurde das Gotteshaus mehrere Male innen renoviert und umgebaut, ebenso 1930. Dabei wurde der ehemalige Rundbogen zum Chor zu einem Spitzbogen und die Wandmalereien durch einen glatten, hellen Anstrich umgestaltet. Nach dem 2. Weltkrieg wurde das Gotteshaus für die angewachsene Bevölkerung zu klein. So wurde nach langer Planungszeit im Jahr 1969 mit einer grundlegenden Umgestaltung des Grundrisses der Kirche begonnen. Das ehemals in West-Ostrichtung angeordnete Langhaus wurde nun in Süd-Nordrichtung ausgerichtet. Der alte Chorraum dient nun als Taufkapelle; der neue Chorraum bekam einen, aus dem Fränkischen stammenden, Hauptaltar mit einem vorgesetzten Altartisch aus Stein. Der Kirchenmaler Georg Gschwendner schmückte den Innenraum der Kirche mit großzügigen Deckenmalereien aus. Die neue Orgel wurde von Orgelbaumeister Wehr aus Hassloch gebaut und am 7. Januar 1973 von Domkapitular Thibes eingeweiht. Die umgebaute Kirche wurde am 19.12.1970 durch Bischof Dr. Friedrich Wetter feierlich eingeweiht. Der Kirchturm wurde 1989 komplett innen und außen renoviert. In den Jahren 2009 bis 2010 wurden der Außenanstrich der Kirche erneuert, sowie Schäden am Dach und den Treppenanlagen ausgebessert. Die Kirchenmaler Bernhard Weimert aus Offenbach und Andreas Wolf aus St. Leon-Rot malten unter der Anleitung von Bistumsarchitekt Mario Coletto den Chor aus und gestalteten ihn farblich neu. Am 17. Juli 2010 wurde das Gotteshaus wiederum feierlich eingeweiht. 2011 wurde zum Abschluss der Kirchenvorplatz mit einem zentralen, liegenden Kreuz aus Corten-Stahl und Sandsteinen landschaftsgärtnerisch komplett neugestaltet.

Broschüre der Pfarrkirche St. Leo Schaidt

Broschüre liegt in der Pfarrkirche St. Leo Schaidt aus.

Anzeige

Anzeige